Unsere Qualitäts-Kerzen und Fotokerzen

Kerzen aus 100% Paraffin produziert in 🇩🇪, bedruckt und weiterveredelt in der 🇨🇭 bei der Schnyder Kerzen AG in Einsiedeln

Kerzen hergestellt in Deutschland und zu Fotokerzen veredelt in der Schweiz bei Schnyder Kerzen Einsiedeln

Die Kerzen (100% Paraffin) werden mit einem UV-Drucker bei der Schnyder Kerzen AG in Einsiedeln bedruckt.

Der UV-Druck zeichnet sich durch seine Vielseitigkeit aus. Dank der sofortigen Aushärtung der Tinte durch UV-Licht, ist eine Vielzahl von Materialien bedruckbar, ohne dass diese beeinträchtigt werden. Die Tinte dringt nicht in das Material ein, sondern bildet eine feste Schicht auf der Oberfläche.

Da die Aushärtung bei niedrigen Temperaturen stattfindet, können auch wärmeempfindliche Materialien wie Kunststoffe oder Textilien, aber auch Kerzen über ein Rollengerät bedruckt werden, ohne dass diese beschädigt werden.

Im Vergleich zu anderen Druckverfahren bietet der UV-Druck somit einige Vorteile für die Fotokerzen:

  • Vielfalt: Jedes beliebiges Motiv kann in einem Durchgang auf die Kerze gedruckt werden
  • Keine Fremdkörper: Durch den UV- Druck wird keine Plastikfolie benötigt, somit besteht die Kerze nur aus Wachs und Farbe
  • Haltbarkeit: Die UV-Tinte ist kratzfest, witterungsbeständig und farbecht.

Nach dem bedrucken der Paraffinkerzen wird die Fotokerze in einem speziellen Paraffinbad mit einem dünnen Paraffinfilm überzogen. Dies schützt die bedruckte Fotokerze zusätzlich vor Kratzern und sonstigen Verletzungen, da die Paraffinkerzen im Verhältnis zu Stearinkerzen oder Olivenwachskerzen weicher sind.  

Die für das UV-Druckverfahren durch die Schnyder Kerzen AG eingesetzten Paraffinkerzen werden folgendermassen hergestellt:

Die heutzutage üblichste und kostengünstigste Methode zur Kerzenherstellung ist das Pressen. Dabei wird ein Paraffin-Pulver in einem Zylinder unter hohem Druck von zwei Stempeln verdichtet. Durch die starke Kompression verfestigt sich das Pulver und ein Kerzenrohling entsteht. In einem weiteren Schritt wird der Rohling in flüssiges Wachs getaucht, um ihn zu glätten und zu härten. Nach dem Tauchen ist die Kerze fertig und kann verpackt und verkauft werden.

Vorteile dieser Methode:

  • Schnell und effizient: Durch die Verwendung von hohem Druck kann die Kerzenproduktion in einem hohen Tempo erfolgen.
  • Vielseitigkeit: Durch die Verwendung unterschiedlicher Farben, Duftstoffe und Formen können vielfältige Kerzenvarianten hergestellt werden.

 Paraffinwachs ein vielseitiger Rohstoff aus Erdöl

Paraffinwachs ist eine Mischung aus festen Kohlenwasserstoffen, die bei Raumtemperatur eine wachsartige Konsistenz hat. Es wird hauptsächlich aus Erdöl gewonnen, einem fossilen Rohstoff.

Herstellungsprozess:

  1. Gewinnung: Bei der Erdölraffination entsteht Paraffingatsch als Nebenprodukt.
  2. Aufbereitung: Durch verschiedene Verfahren wie Filtration, Entölung und Hydroraffination wird die Paraffingatsch zu hochreinem Paraffin verarbeitet.
  3. Qualitätskontrolle: Das Paraffin wird strengen Kontrollen unterzogen, um sicherzustellen, dass es aus toxikologischer Sicht unbedenklich ist.

Eigenschaften:

  • Ungiftig: Paraffin ist für den Menschen ungiftig und wird daher auch in der Lebensmittelindustrie und für kosmetische Produkte verwendet.
  • Biologisch abbaubar: Reines Paraffin kann von Mikroorganismen abgebaut werden.
  • Erstarrungspunkt: Je nach Paraffintyp liegt der Erstarrungspunkt zwischen 45°C und 70°C.
  • Härte, Ölgehalt und Viskosität: Diese Eigenschaften variieren je nach Paraffintyp und beeinflussen die Verarbeitung und Eigenschaften der Kerzen.

Verwendung:

Paraffinwachs ist aufgrund seiner Eigenschaften ideal für die Kerzenherstellung geeignet. Es ist:

  • Vielseitig: Paraffin kann für alle Kerzenherstellungsverfahren verwendet werden.
  • Gut formbar: Paraffin lässt sich leicht in verschiedene Formen gießen.
  • Brennbar: Paraffin hat eine gute Brenndauer und rußt kaum.
  • Farblos und geruchsneutral: Paraffin kann mit Duftstoffen und Farbpigmenten versetzt werden.

Fazit:

Paraffinwachs ist ein vielseitiger und wichtiger Stoff für die Kerzenherstellung. Es ist ungiftig, biologisch abbaubar und hat gute Verarbeitungseigenschaften.